• Home

Archive G

  Archive.jpg


 




Bis zum Erscheinen von bridges - The OST's Publication on S&T Policy im Jahr 2004, hat das OST die beiden online-Publikationen "Voices on U.S. Science & Technology Policy” und "inform@ion for Austrian Research & Science Abroad” herausgeben. Um frühere Ausgaben von bridges zu lesen, besuchen Sie bitte das Archiv von Bridges.

 
 
 

„Voices" - on U.S. Science & Technology Policy

 

Neue Trends in F&E sind der Gegenstand von Beiträgen und Kommentaren in diesem elektronischen Newsletter, der in englischer Sprache publiziert wurde. Die Leserschaft von “Voices” setzte sich sehr unterschiedlich zusammen: Österreichische Industrie, Wissenschaft, Forschung und Höhere Bildung, sowie Administratoren der Forschungspolitik. „Voices" - on U.S. Science & Technology Policy wurde mit dem Erscheinen von Bridges im Jahr 2004 eingestellt.

Archivierte Ausgaben von Voices

OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad

....building bridges of knowledge & expertise between Austria and North America: Relevante Informationen zu Entwicklungen im Bereich von Forschung, Wissenschaft und Wissenschaftspolitik in Österreich und der EU werden für österreichische ForscherInnen in Nordamerika aufbereitet. Der Newsletter enthält Informationen zu aktuellen Ausschreibungen und hat einen besonderen Fokus auf das Netzwerk der österreichischen ForscherInnen in Nordamerika. Die Erscheinungsweise ist sechs- bis achtwöchig mit Sommer und Winter-Doppelausgaben. Die Sprache wurde mit Mai 2003 von ausschließlich deutsch auf bilingual (deutsch und englisch) umgestellt. Dieser Newsletter erging hauptsächlich an AbonnentInnen in Nordamerika. OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad wurde mit dem Erscheinen von bridges" 2004 eingestellt.

OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad archive

  • Winter 2003/04:
    Inform@ion Nr.14, 12/03 (html)
    Features: 1) BIB: Federal Institute for International Transfer of Education and Training. 2) Brainpower Austria supports Austrian researchers abroad;Introducions: Brigitte Wopenka/ Washington University; Hans Ladanyi/ SQLSelect; Franziska Michor/ Harvard University; Marin Guentchev/ NIH.
    Print the whole issue of inform@ion #14 as a single pdf-file!
  • September 2003:
    Inform@ion Nr.13, 09/03 (html)
    Features: 1) Federal Minister Gehrer on what it takes to promote resarch; 2) P.Oefner/ Stanford Genome on bridging the gap and Austria's Ingenuity without borders. Introducions: Brigitte Mühlmann/ HMS; Robert Gassner/ Univ.of Pittsburgh & Univ.of Innsbruck; Peter Ertl/ Rapidlabs Canada; Traudl Robinson/ NIH.
    Print the whole issue of inform@ion #13 as a single pdf-file!
  • Summer 2003:
    Inform@ion Nr.12, 06/03 (html)
    features: 1) Austria's participation at the world's most important bio event BIO; 2) Austria's Kplus program: linking academia and industry. Introducions: Christine Konradi, HMS; Wolfgang Peti, Scripps Institute; Peter Bissinger, Novartis Venture Fund.
  • May 2003: first bilingual issue!
    Inform@ion Nr.11, 04/03 (html)
    feature: University Cooperation Montan-University Leoben & Colorado School of Mines; Introducions: Ann-Marie Schmoltner/ NSF, Walter Fontana/ SFI, Eva Rüba/ Caltech, Achim Seifter/ Los Alamos.
  • März 2003 (german):
    Inform@ion Nr.10, 03/03 (html)
    feature: K.Consemüller zum Nationalen Forschungs- u.Innovationsplan Österreichs; W.Autischer zu Corporate Social Responsibility in Österreich. Introducions: Ingrid Kohl/ MIT Boston, Roland Vogl/ Stanford Law School, Thomas Lörting/ MIT Boston, Karl Kothbauer/ Beth Isreali Hospital, New York.
  • Februar 2003:
    Inform@ionen Nr. 9, 02/03 (html)
    feature: M.Schlossmacher zum kombinierten M.D./Ph.D. Ausbildungsprogramm der Harvard Medical School; M.Stampfer/ G.Murauer zum Wiener Wissenschafts-, Wirtschafts- und Technologiefonds. Introducions: Michael Schlossmacher, Harvard
    Medical School, Selma Mautner, Carleton University/ Kanada; Wolfgang Leitner, NIH.
  • Dezember 2002/Jänner 2003:
    Inform@ionen Nr. 8, 12/02-01/03 (html)
    feature: S.Höllinger: Medizinische Universitäten I.König: NODE und FFORTE, Introducions: Peter Oefner/ Stanford, Martin Nowak/ Princeton.
  • Oktober/November 2002:
    OST News for ASciNA Nr. 7, 10/2002 (html)
    feature: S.Höllinger: Universitätsreform ASciNA: Chapter-Kontakte, Nachruf Heinz von Foerster.
  • September 2002:
    OST News for ASciNA Nr. 6, 09/2002 (html)
    feature: J. Kern: Begleitstudie zu ASciNA - how to turn a brain drain into a brain gain; W. Autischer: UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Johannesburg

Download von "OST News for ASciNA" im pdf-Format:
Der Newsletter erschien bis Sommer 2002 im plattformunabhängigen Acrobat -Format. Get Acrobat Reader, kostenloser software- download)

 Print  Email

Archive E

  Archive.jpg

 

 



 

Until the inception of bridges - The OST's Publication on S&T Policy in 2004, the OST published the online-publications Voices on US Science & Technology Policy and inform@ion for Austrian Research & Science Abroad. To read previous editions of bridges, go to the bridges Archive.

 
 

"Voices" - on US Science & Technology Policy

 

New trends in research and development are the main element of reports and commentaries in this electronic newsletter published in English. Readers of Voices come from many fields: Austrian industry, the sciences, research, higher education and keyplayers in science policy. Voices - on US Science & Technology Policy was discontinued with the appearance of bridges in 2004.

 
Archived issues of Voices
  • 04/2003, November 25, 2003:
    Letter From The Editor - The Glass Ceiling Revisited: The US perspective on Women in Science - Putting the Heat on Wildland and Forest Management - Affirmative Action: The US still struggles to close the Achievement Gap in Higher Education
  • 03/2003, July 31, 2003:
    Letter From The Editor - Embryonic Stem Cell Research -Review: World Resources 2002-2004 - The Under-utilization of the Sciences in the US War on Terrorism - Commentary: Epidemiologic Investigation of an Disease Outbreak - Commentary: Biological Agents from Nature and Elsewhere.
  • 02/2003, June 26, 2003:
    Letter From The Editor - Genetically Modified Organisms: The Transatlantic Conflict is Picking Up Speed - Where change is the only constant. Europe's response to biotechnology will be critical - The Politics of Energy - Hydrogen: The Ultimate Freedom Fuel? - Preventing or Curing Climate Change? - Public Education Reform, Governance and the Daunting Task of Leaving No Child Behind: School Vouchers as a Remedy for the US Public School System? - Celebrating the 60th anniversary of the Los Alamos National Laboratory - AAAS from the inside
  • 01/2003, May 9, 2003:
    Letter From The Editor - The US R&D Budget in The Context of The Economy - NASA under Scrutiny: The Columbia Disaster Sparks Debate over NASA's Future - Academic Mobility and Law Enforcement: The New US Visa Regulations & The Struggle with SEVIS - Funding for Technology-Oriented Small Businesses in the USA - Recent Developments In US Copyright Law: Does Copyright Law Impede Innovation?
  • Juli / August 2002 (german):
    "Voices on US Science & Technology Policy"
DRUCKVERSION
Department of Homeland Security - Homeland Security und Forschung - Fundraising Smithsonian Institute - National Center for Complementary and Alternative Medicine - Office of Information and Regulatory Affairs - Neue Perspektiven für wireless technologies - ICANN: wer regiert das Internet? - Interessenskonflikte in der medizinischen Forschung - Militärische Wissenschaftsberatung - die JASONs. - US Forschungsbudget 2003 - Stiftungsausgaben für die Forschung - Spendeneinnahmen der Universitäten - US Stammzellendiskussion - Die Umweltpolitik von George W. Bush - Die Energy Bill - Umweltpolitik in Kalifornien.

OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad

 

...building bridges of knowledge & expertise between Austria and North America: Relevant information pertaining to developments in the areas of research, the sciences and science policy in Austria and the EU is prepared for Austrian scientists and scholars in North America. The newsletter also informs its readers of calls and has a special focus on the OST's network. inform@ion appears every six to eight weeks with double summer and winter editions. Until May 2003, the newsletter was only written in German. At that point, it became a bilingual (German and English) newsletter so as to better serve its primarily North American readership. OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad was discontinued with the appearance of bridges in 2004.

 

OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad archive

  • Winter 2003/04:
    Inform@ion Nr.14, 12/03 (html)
    Features: 1) BIB: Federal Institute for International Transfer of Education and Training. 2) Brainpower Austria supports Austrian researchers abroad;Introducions: Brigitte Wopenka/ Washington University; Hans Ladanyi/ SQLSelect; Franziska Michor/ Harvard University; Marin Guentchev/ NIH.
    Print the whole issue of inform@ion #14 as a single pdf-file!
  • September 2003:
    Inform@ion Nr.13, 09/03 (html)
    Features: 1) Federal Minister Gehrer on what it takes to promote resarch; 2) P.Oefner/ Stanford Genome on bridging the gap and Austria's Ingenuity without borders. Introducions: Brigitte Mühlmann/ HMS; Robert Gassner/ Univ.of Pittsburgh & Univ.of Innsbruck; Peter Ertl/ Rapidlabs Canada; Traudl Robinson/ NIH.
    Print the whole issue of inform@ion #13 as a single pdf-file!
  • Summer 2003:
    Inform@ion Nr.12, 06/03 (html)
    Features: 1) Austria's participation at the world's most important bio event BIO; 2) Austria's Kplus program: linking academia and industry. Introducions: Christine Konradi, HMS; Wolfgang Peti, Scripps Institute; Peter Bissinger, Novartis Venture Fund.
  • May 2003: first bilingual issue!
    Inform@ion Nr.11, 04/03 (html)
    Feature: University Cooperation Montana-University Leoben & Colorado School of Mines; Introducions: Ann-Marie Schmoltner/ NSF, Walter Fontana/ SFI, Eva Rüba/ Caltech, Achim Seifter/ Los Alamos.
  • März 2003 (deutsch):
    Inform@ion Nr.10, 03/03 (html)
    Feature: K.Consemüller zum Nationalen Forschungs- u.Innovationsplan Österreichs; W.Autischer zu Corporate Social Responsibility in Österreich. Introducions: Ingrid Kohl/ MIT Boston, Roland Vogl/ Stanford Law School, Thomas Lörting/ MIT Boston, Karl Kothbauer/ Beth Israelv Hospital, New York.
  • Februar 2003:
    Inform@ionen Nr. 9, 02/03 (html)
    Feature: M.Schlossmacher zum kombinierten M.D./Ph.D. Ausbildungsprogramm der Harvard Medical School; M.Stampfer/ G.Murauer zum Wiener Wissenschafts-, Wirtschafts- und Technologiefonds. Introductions: Michael Schlossmacher, Harvard Medical School, Selma Mautner, Carleton University/ Kanada; Wolfgang Leitner, NIH.
  • Dezember 2002/Jänner 2003:
    Inform@ionen Nr. 8, 12/02-01/03 (HTML)
    Feature: S.Höllinger: Medizinische Universitäten I.König: NODE und FFORTE, Introducions: Peter Oefner/ Stanford, Martin Nowak/ Princeton.
  • Oktober/November 2002:
    OST News for ASciNA Nr. 7, 10/2002 (HTML)
    Feature: S.Höllinger: Universitätsreform ASciNA: Chapter-Kontakte, Nachruf Heinz von Foerster.
  • September 2002:
    OST News for ASciNA Nr. 6, 09/2002 (HTML)
    Feature: J. Kern: Begleitstudie zu ASciNA - how to turn a brain drain into a brain gain; W. Autischer: UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Johannesburg

Download von "OST News for ASciNA" im pdf-Format:
Der Newsletter erschien bis Sommer 2002 im plattformunabhängigen Acrobat -Format. Get Acrobat Reader, kostenloser software- download)

 

 Print  Email

bridges G

bridges.jpg

 

Wissenschafts- und Technologiepolitik manifestiert sich in spezifischen Programmen und der Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen.

 

Diese Rahmenbedingung von Wissenschafts- und Technologiepolitik sowie die zugrunde liegenden Ideen aber auch konkrete Programme und Maßnahmen und deren Entwicklung, sind der Gegenstand der Artikel und Kommentare von bridges - The OST`s Online Magazine on S&T Policy.

 

bridges" ist eine online Publikation in englischer Sprache, die seit April 2004 vom OST veröffentlicht wird. Dem Namen “bridges” entsprechend, werden Aspekte der S&T Politik betrachtet, die sowohl im europäischen wie im US-amerikanischen und kanadischen Kontext von Bedeutung sind. “bridges” ergeht derzeit an etwa 8200 AbonnentInnen.

 

In bridges" kommen darüber hinaus all jene zu Wort, die im Feld von S&T Politik involviert, oder davon betroffen sind: ExpertInnen aus der S&T Administration werden zu Expertenbeiträgen eingeladen und WissenschafterInnen aus dem Netzwerk der österreichischen ForscherInnen in Nordamerika kommentieren aktuelle Entwicklungen.

 

Ein starker Fokus von “bridges” sind jedoch auch die Menschen, die S&T Politik ermöglichen, umsetzen und die in den geschaffenen Rahmenbedingungen arbeiten, die WissenschafterInnen selbst. Die Rubrik “People in the Spotlight” portraitiert die handelnden Personen in der Forschungs- und Technologiepolitik der USA, Österreichs, der EU und Kanadas. Ein Teil der Publikation ist exklusiv dem Netzwerk der österreichischen WissenschafterInnen in Nordamerika gewidmet. In “Introductions” werden in Nordamerika tätige österreichische WissenschafterInnen aus dem Netzwerk dem breiten Publikum von “bridges” vorgestellt. Zusätzlich berichtet bridges über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Netzwerk selbst.

 

News aus der Wissenschaftspolitik der Europäischen Union wird mit der Rubrik “Letter from Brussels” Rechnung getragen, “Noteworthy Information” informiert über Institutionen, Calls und Verantstaltungen und die Rubrik “Selected Readings” macht auf S&T Veröffentlichungen aufmerksam, die nach einem sehr weit gefassten Verständnis von S&T ausgewählt werden.

 

 Print  Email

bridges E

bridges.jpg

Research and science and technology policy manifest themselves in specific programs and the creation of favorable conditions under which they flourish.

The basic ideas behind these measures, their ongoing development and the discussions surrounding them serve as topics of the articles and commentaries offered in bridges - The OST`s Online Magazine on S&T Policy.

bridges is an online publication of the OST in the English language that has been available since April 2004. Bridges - and their association with connection and communication - are exactly what we keep in mind when reporting on European, American or Canadian science and technology policy. bridges currently reaches approximately 8200 subscribers.

All those involved in or affected by science and technology policy have an opportunity to express themselves in bridges via expert contributions, articles, op-eds, or comments. Experts in science and technology administration contribute expert contributions, and scientists and scholars from the OST's network comment on actual developments.

A strong focus of bridges is the keyplayers that facilitate science and technology policy and those scientists and scholars who work in the results of their efforts. The section People in the Spotlight portrays these key American, Canadian, Austrian and European figures. Another section of the publication - Introductions - is devoted exclusively to introducing the members of the network of Austrian scientists and scholars in North America to bridges subscribers. In addition, news and events in the network are showcased.

Developments in science policy in the European Union are represented in the section entitled Letter from Brussels while Noteworthy Information informs readers about institutions, calls and other events. Selected Readings draws attention to notable publications in science and technology the OST feels would be of benefit to its readership.

Please read our "Writer's Guidelines

 Print  Email

Publications G


Seit April 2004 veröffentlicht das OST vier mal im Jahr die Online Publikation “bridges - The OST's publication on S&T policy”. In bridges beschäftigt sich das OST in Berichten, Reportagen, Analysen und Kommentaren mit aktuellen Fragen der Wissenschafts- und Technologiepolitik der USA und Österreichs.

Berichte aus und über das Netzwerk der österreichischen WissenschafterInnen in Nordamerika ergänzen dieses Angebot und spiegeln den hohen Stellenwert des Dialogs mit österreichischen WissenschafterInnen in Nordamerika wider.

bridges - The OST's Online Magazine on S&T Policy erscheint vierteljährlich in englischer Sprache und ist die logische Fortführung der bisherigen OST Online-Publikationen "Voices on U.S. Science & Technology Policy” und "inform@ion for Austrian Research & Science Abroad”.

Testimonials: Was LeserInnen über unsere Publikationen sagen

  • "bridges ist ausgezeichnet, insbesondere die Beiträge zu green architecture sind hochinteressant!" [Dr. Eva Nowotny, Botschafterin, Österreichische Botschaft Washington zu bridges Volume 11]
  • "...finde [bridges] immer sehr interessant und 'comprehensive'." [Mag. Martin Weiss, General Konsul, Österreichische General Konsulat Los Angeles zu bridges Volume 11]

  • "Das ist wirklich ein ganz großartiges Online-Magazin, das einen guten Einblick in die Austrian Scientific Community in den USA und die wissenschaftlichen Projekte der Forscher/innen bietet." [Mag. Gisbert Mayr, Direktor, Business Development, Austrian Business Agency zu bridges Volume 10]
  • "bridges ist super!" [Herr Kurt Grünewald, Abgeordneter, Nationalrat zu bridges Volume 9]
  • "Gute Auswahl, wertvolle Perspektiven!" [Dr. Goetz Oertel, zu bridges Volume 9]
  • "Finde die Online-Version eines Magazins zu durchaus interessanten, sehr heterogenen Themen gelungen. bridges beruhigt mein ökologisches Gewissen; ich kann mir meine Highlights heraussuchen, wenn ich will speichern oder auch nicht. Diesmal war einiges für mich dabei!" [MMag. Dr. Madeleine Petrovic, Stellvertretende Bundessprecherin, Die Grünen, zu bridges Volume 8]
  • "Ich finde bridges hoch interessant." [Dr. Brigitte Mühlmann, Associate Professor, Bentley College, zu bridges Volume 7]
  • "Ich wollte Ihnen zur letzten Ausgabe von bridges gratulieren! Das Beleuchten der Aspekte der Universitätsreform aus so vielen Blickwinkeln war wirklich gelungen!" [Dr. Egbert Zojer, Ao.Univ.-Prof., Technische Universität Graz, zu bridges Volume 6]
  • "Ich bin schon auf das nächste bridges gespannt; wie es Euch dann gelingt, die jetzige Ausgabe noch zu topen!" [Mag. Dr. Günter Lepperdinger, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Biomedizinische Altersforschung, zu bridges Volume 6]
  • "Pandora's Box ist ein sehr gut recherchierter Artikel. Gratuliere. Ich bin gespannt, ob und welche Reaktionen Sie in den USA bekommen." [Dr. Emil Brix, Botschafter, Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, zu Philipp Steger's Artikel "Pandora's Box - Bringing Science into Politics" in bridges Volume 5]
  • "Eine Superausgabe! Dank und Gratulation. Die Ziele des Internet-Magazins werden immer besser erfüllt." [Dr. Raoul Kneucker, Honorarprofessor an der Universität Innsbruck und der Universität Wien, zu bridges Volume 4]
  • "Gratuliere zur wirklich gelungenen Online-Publikation des OST." [Dr. Norbert Rozsenich, Präsident, Österreichische Gesellschaft für Technologiepolitik, zu bridges Volume 4]
  • "Kompliment auch zu der mittlerweile 4. Ausgabe von bridges! Sehr informativ, sehr breit angelegt, gleichzeitig aber auch sehr tiefschürfend!" [MMag. Dr. Robert Gmeiner, Leiter der Geschäftsstelle der Bioethikkommission, Bundeskanzleramt, zu bridges
    Volume 4]
  • "Herzlichen Dank fuer die Informationen. Ich finde die Veröffentlichungen des OSTINA eigentlich immer sehr informativ und interessant - v.a. auch als Ergänzung zu Berichten über Entwicklungen in der F&E Politik der USA, Kanadas und Österreichs." [Gregor Kos, McGill University, zu bridges Volume 2]
  • "Super - schaut echt klasse aus! Der Artikel zu Bushs Space Plans ist sehr interessant und gut recherchiert.” [Norbert Frischauf, ESA, zu Christian Neumanns Artikel in bridges Volume 1]
  • "Gratuliere zum Launch von brigdes, vor allem zum tollen Titel und dem höchstprofessionalen Internetauftritt (neben den interessanten Inhalten)! Nur weiter so.” [Franz Rössler, Austrian Trade Commission, zu bridges Volume 1
  • "Good job!! Short & snappy, graphisch anspruchsvoll u. vieles auch für den laien verständlich.” [Johann Sattler, Österreichische Botschaft Washington, zu bridges Volume 1]
  • "Habe mir gerade das Vol. 2 von bridges angesehen und wollte dem gesamten Team dazu gratulieren! Es werden ja immer mehr Artikel, eine bemerkenswerte Leistung!” [Christian Neumann, Universität Wien, zu bridges Volume 2]
  • "Ich finde es eine tolle Sache die österreich-amerikanischen Forschungsbeziehungen anzukurbeln.“ [Mag. Gabi Kohlböck, Universität München zu Voices]
  • "Gratulation zum gelungenen Internet Auftritt! Ich bin mir sicher, dass es gerade im Forschungsbereich ein großes Anliegen sein muss, Österreich in forschungspolitisch und wirtschaftlich wichtigen Ländern/Regionen kompetent und engagiert zu vertreten und dabei einen möglichst intensiven und gezielten Informationsrückfluss nach Österreich sicherzustellen." [Ulrike Weissenbacher, MAS, Political consulting, Public Affairs Wien - Brüssel zu Voices]
  • "Vielen Dank für die aktuellen Information über die amerikanische Wissenschafts- und Technologiepolitik. Ist für uns sehr relevant...." [Dr. Werner Balogh, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft, Bereich Luft- und Raumfahrt, (Austrian Space Agency) zu Voices]
  • "Vielen Dank für die für mich sehr wertvolle Information [...] Ich würde den Beitrag gerne in unser Mitteilungsblatt aufnehmen.” [DI Manfred Wörgetter, Joanneum Research & Bundesanstalt für Landtechnik zu Voices]
  • "Generell finde ich Ihre Beiträge sehr (!) gut geschrieben und journalistisch (im positiven Sinn)." [Dr. Martin Bernhofer, Leiter der Hauptabteilung "Wissenschaft, Bildung, Gesellschaft" ORF/Hörfunk zu Voices]
  • "DANKE!!!!!” [Prof. Dr. Günter Koch, Wissenschaftlicher Leiter Austrian Research Centers Seibersdorf zu Voices]
  • "Gratulation zu dem neuen Online Format. Alles ist sehr übersichtlich und relevant. Weiterhin viel Erfolg!“ [Christian Wolfsteiner, Reservoir Engineeer, Stanford University zu OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad]
  • "Der Newsletter ist wieder einmal sehr umfassend, informativ und einfallsreich verfasst worden. Gratulation, tolle Arbeit.“ [Hubert K. Zajicek, MD, UT Southwestern Medical Center at Dallas, OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad]
  • "Besten Dank, läßt mich vor Neid erblassen!!“ [Thomas Triller, Science Division German Embassy, OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad]
  • "Gut gelungen und informativ.“ [Michael Schlossmacher, Harvard University, OST inform@ion for Austrian Research & Science Abroad]

 Print  Email

More Articles...