• Home

bridges G

bridges.jpg

 

Wissenschafts- und Technologiepolitik manifestiert sich in spezifischen Programmen und der Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen.

 

Diese Rahmenbedingung von Wissenschafts- und Technologiepolitik sowie die zugrunde liegenden Ideen aber auch konkrete Programme und Maßnahmen und deren Entwicklung, sind der Gegenstand der Artikel und Kommentare von bridges - The OST`s Online Magazine on S&T Policy.

 

bridges" ist eine online Publikation in englischer Sprache, die seit April 2004 vom OST veröffentlicht wird. Dem Namen “bridges” entsprechend, werden Aspekte der S&T Politik betrachtet, die sowohl im europäischen wie im US-amerikanischen und kanadischen Kontext von Bedeutung sind. “bridges” ergeht derzeit an etwa 8200 AbonnentInnen.

 

In bridges" kommen darüber hinaus all jene zu Wort, die im Feld von S&T Politik involviert, oder davon betroffen sind: ExpertInnen aus der S&T Administration werden zu Expertenbeiträgen eingeladen und WissenschafterInnen aus dem Netzwerk der österreichischen ForscherInnen in Nordamerika kommentieren aktuelle Entwicklungen.

 

Ein starker Fokus von “bridges” sind jedoch auch die Menschen, die S&T Politik ermöglichen, umsetzen und die in den geschaffenen Rahmenbedingungen arbeiten, die WissenschafterInnen selbst. Die Rubrik “People in the Spotlight” portraitiert die handelnden Personen in der Forschungs- und Technologiepolitik der USA, Österreichs, der EU und Kanadas. Ein Teil der Publikation ist exklusiv dem Netzwerk der österreichischen WissenschafterInnen in Nordamerika gewidmet. In “Introductions” werden in Nordamerika tätige österreichische WissenschafterInnen aus dem Netzwerk dem breiten Publikum von “bridges” vorgestellt. Zusätzlich berichtet bridges über Neuigkeiten und Veranstaltungen aus dem Netzwerk selbst.

 

News aus der Wissenschaftspolitik der Europäischen Union wird mit der Rubrik “Letter from Brussels” Rechnung getragen, “Noteworthy Information” informiert über Institutionen, Calls und Verantstaltungen und die Rubrik “Selected Readings” macht auf S&T Veröffentlichungen aufmerksam, die nach einem sehr weit gefassten Verständnis von S&T ausgewählt werden.

 

 Print  Email